Praxis Düsseldorf

Tel: +49 201 455 1305
Termin: nach Vereinbarung

Focus Ärzteliste

Laut Focus Ärzteliste gehört Dr. med. Georgousis zu Deutschlands besten Schulter- und Ellenbogenspezialisten.

Kliniken & Praxen

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin in unserer Klinik in Essen oder Praxen in Düsseldorf oder Athen.

Ellenbogen OP - Ellenbogenchirurgie

Diagnostik, Therapie und Rehabilitation

Schmerzhafte Beschwerden im Ellenbogenbereich

Akute und chronische Schmerzen des Ellenbogens können verschiedene Ursachen haben. Schmerzen aufgrund von Verschleißerscheinungen (aktivierte Arthrose), entzündliche Gelenkerkrankungen (Rheumatoide Arthritis), Überlastungen behandelt man häufig zunächst konservativ, bevor man einen operativen Eingriff durchführt. Linderung können entzündungshemmende Schmerzmittel, Krankengymnastik und Physikalische Therapie verschaffen. Akute Unfallverletzungen, Sportverletzungen oder Knochenbrüche am Ellenbogen erfordern dagegen in vielen Fällen eine Operation.

Ellenbogen OP – Behandlung durch den Ellenbogenspezialisten

Basis zur Erstellung des Therapieplanes ist die gründliche Anamnese und Diagnostik durch einen erfahrenen Spezialisten für eine Ellenbogen OP. Bei akuten, chronischen und degenerativen Erkrankungen im Ellenbogenbereich gehört Ellenbogenspezialist und Chefarzt Dr. med. Georgousis zu den führenden Chirurgen für eine Ellenbogen OP in Deutschland (Focus Ärzteliste 2017).

Ursachen und Behandlung

Ursachen und Behandlung von Erkrankungen für Ellenbogengelenke

Erkrankungen des Ellenbogengelenkes beeinträchtigen die Funktion und Beweglichkeit des Armes erheblich. Sie stellen für den Patienten eine erhebliche Einschränkung dar. Beschwerden können auch auf Erkrankungen der Weichteile (Gewebe, Muskeln und Sehnen im Ellenbogen) zurückgehen. Die eingehende Untersuchung muss daher sicherstellen, welche Strukturen in und um das Ellenbogengelenk für die Beschwerden ursächlich ist.

Für chronische Beschwerden sind oft Überlastungen der Muskulatur der Unterarme, welche ihre Sehnenansätze am Ellenbogen haben, typisch. Beim Tennisellenbogen oder Golferellenbogen handelt es sich um eine Erkrankung der Sehnenansätze der Unterarmmuskulatur am Ellenbogen. Man spricht vom Tennisellenbogen wenn die Außenseite des Ellenbogens betroffen ist und vom Golferellenbogen, wenn die Innenseite des Ellenbogens betroffen ist. Nicht nur Tennisspieler und Golfer erkranken. Häufig sind einseitige Arbeitsbelastungen oder dauerhafte Überbeanspruchungen des Ellenbogens die Ursache.

Ebenfalls durch Überbeanspruchungen oder durch rheumatische Erkrankung entstehen Schleimbeutelentzündungen (Bursitis Olecrani) im Ellenbogengelenk. Darüber hinaus können degenerative Veränderungen und entzündliche Erkrankungen schmerzhafte Beschwerden im Ellenbogengelenk verursachen (Arthrose und Arthritis).

Eine weitere Erkrankung des Ellenbogens ist das Sulcus ulnaris Syndrom. Eine Nervenverengung ruft dabei beim Patienten ein Taubheitsgefühl an der Ellenseite der Hand hervor.

Ellenbogen OP – operative Eingriffe im Ellenbogenbereich

Mittels eines operativen Eingriffes können z.B. entzündende Gewebeteile entfernt oder die Stellung von Muskeln, Sehnen und Knochen korrigiert werden. Hierzu stehen verschiedene Operationsmethoden zur Verfügung von der Schlüsselloch Operation (Arthroskopie) über eine minimal-invasiven offenen Operation bis hin zur Implantation einer vollständigen Prothese. Je nach Umfang wird der Eingriff unter Teilnarkose oder Vollnarkose durchgeführt.

  • Ein entzündeter Schleimbeutel kann operativ entfernt werden, sofern konservative Behandlungsmethoden nicht zum Erfolg führen.
  • Bei einer Nerveneinengung am Ellenbogen kann im Rahmen einer kleinen Ellenbogen OP der betroffene Nerv befreit werden.
  • Bei ausgeprägten Arthrosen oder Folgezustände nach komplizierten Ellenbogenfrakturen, kann die Implantation eines künstlichen Ellenbogengelenkes (Ellenbogenprothese) notwendig sein.
  • Der Tennisellenbogen oder Golferellenbogen kann durch einen operativen Eingriff therapiert werden, wenn die konservative Therapie erfolglos bleibt.

Post-operative Therapie nach einer Ellenbogen OP

Einer Operation sollte sich eine Rehabilitationsmaßnahme anschließen. In der Regel handelt es sich um eine ambulante Physiotherapie. Spezielle Übungen und Anwendungen unterstützen nach dem operativen Eingriff die Wiederherstellung der Funktionsfähigkeit des Ellenbogengelenkes.

Bei Erkrankungen des Ellenbogens und der Ellenbogengelenke sollten Sie einen Ellenbogenspezialisten aufsuchen, um die bestmögliche Diagnostik, Therapie und Rehabilitation zu erhalten.