Praxis Düsseldorf

Tel: +49 201 455 1305
Termin: nach Vereinbarung

Focus Ärzteliste

Laut Focus Ärzteliste gehört Dr. med. Georgousis zu Deutschlands besten Schulter- und Ellenbogenspezialisten.

Kliniken & Praxen

Vereinbaren Sie noch heute einen unverbindlichen Beratungstermin in unserer Klinik in Essen oder Praxis in Düsseldorf.

Dr. med. H. Georgousis

Laut Focus Ärzteliste gehört Dr. med. H. Georgousis zu Deutschlands besten Schulter- und Ellenbogenspezialisten

Curriculum Vitae

Facharzt Facharzt für Orthopädie (1994)
Teilgebiet Rheumatologie (1995)
Fakultative Weiterbildung Spezielle Orthopädische Chirurgie (1995)
Zusatzbezeichnungen Chirotherapie (1991)
Sportmedizin (1994)
Physikalische Therapie (1996)
Nationalität Deutsch und Griechisch
Sprachen Deutsch, Griechisch, Englisch, Französisch

Beruflicher Werdegang

1981 Abitur in Nürtingen
1982-1988 Studium der Medizin an der Ruprecht-Karls Universität Heidelberg
1988 Approbation
1990 Promotion zum Dr. med. an der Medizinischen Fakultät, Univ. Heidelberg (magna cum laude)

Facharztausbildung

Dept. for Orthopaedic and Accident Surgery, University Hospital of Nottingham /UK
Positionen als SHO und Registrar
Consultants: C.J. Howell, C.L.Colton, J.K. Webb, Prof. W.A. Wallace

Klinik und Poliklinik für Orthopädie, Universität Essen / D
Direktor: Prof. Dr. F. Löer

Positionen als Facharzt

1993-1996
Sektionsleiter Schulter- und Ellenbogenchirurgie
Klinik und Poliklinik für Orthopädie, Universität Essen

Positionen als Chefarzt

seit 1996
Klinik für Schulter- und Ellenbogenchirurgie, Sportmedizin
St-Josef Hospital, Essen (KKRH – Contilia Gruppe)

 

Spezielle Aus- und Weiterbildung Schulter- und Ellenbogenchirurgie

  • The Shoulder and Elbow Service, Dept. for Orthopaedic and Accident Surgery,
    University Hospital of Nottingham, UK,
    Prof. W.A. Wallace, 1989
  • Abteilung für Unfallchirurgie, Univ. von Innsbruck, Österreich
    Prof. Dr. Resch, 1992
  • The Sports Nedicine and Shoulder Service, New York Hospital for Special Surgery, Cornell University, USA
    Drs Altchek, Dines, Warren, O’Brien, 1992
  • The Shoulder Service, New York Orthop. Hosp., Columbia-Pesbyterian MeD Center
    University of Columbia, New York / USA
    Drs. L. U.Bigliani, E. L. Flatow, R. G. Pollock, 1994
  • Shoulder Service, Loma Linda University, , San Bernandino, California, USA
    Dr. C. M. Jobe, 1995
  • Kurlin – Jobe Clinic, Los Angeles, CA, USA
    Dr. F.W. Jobe, 1995
  • Southern California Orthopaedic Institute, Los Angeles, California, USA
    Dr. S. Snyder, 1995
  • The Elbow Service, Mayo Clinic, Rochester Minessotta, USA
    Drs. Morrey, O´Driscoll, 2008
  • “Teach the Teachers” Advanced Elbow Surgical Skills Course, Mayo Clinic, Rochester Minessotta, USA
    Course Directors: Drs. Morrey, O´Driscoll
    2009, 2010, 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017

Sportmedizinische Aktivitäten

  • Turnierarzt der Bundesliga Tennis Veranstaltungen ETUF Essen, 1992-1994
  • Turnierarzt, Fechtweltmeisterschaft, Essen, 1993
  • Medizinischer Spezialberater und Manschaftsarzt für Schulter und Ellbenbogenverletzungen
    der 1. Liga Volleyball Mannschaften von Olympiakos Pireus, Panathinaikos Athen, Orestiada, 1998-2002
  • Verbandsarzt der griechischen Volleyball Nationalmannschaft, 1998-2004
  • Medical Event Manager, Olympische Spiele, Athen 2004
    Verantwortungsbereich: Volleyball, Beachvolleyball

Wissenschaftliche Aktivitäten

Publikationen, Buchbeiträge, Artikel in Zeitschriften, Veranstaltung von Schulter- und Ellbogenchirurgischen Weiterbildungen und OP-Kursen, siehe dort

Mitgliedschaft in wissenschaftlichen Gesellschaften

Gründungs-Mitglied

  • Deutsche Vereinigung für Schulter und Ellenbogenchirurgie (DVSE), (1994)
  • Griechische Gesselschaft für Arthroskopische Chirurgie und Sportmedizin
    „Georgios Noulis“ (2005)
    bis Juni 2007 erster Praesident der Gesselschaft

Ordentliches Mitglied

  • Deutscher Sportärztebund (DSÄB) (seit 1988)
  • Deutschsprachige Arbeitsgemeinschaft für Arthroskopie (AGA), seit 1992
  • Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Traumatologie (DGOT), seit 1992
  • Berufsverband der Fachärzte für Orthopäddie (BFO), seit 1990
  • European Society for Surgery of the Shoulder and Elbow (ESSSE / SECEC), seit 1991
  • Hellenic Association of Orthopaedic and Trauma Surgery (HAOTS), seit 1993
  • Section of Shoulder and Elbow Surgery HAOTS, seit 1998
  • Société Internationale de Chirurgie Orthopédique et Traumatologie (SICOT), seit 1994
  • European Society of Surgery of the Knee and Arthroscopy (ESSKA), seit 2006

Affiliate Member

  • American Academy of Orthopaedic Surgeons, seit 1997

National Delegate

  • European Society for Surgery of the Shoulder and Elbow (ESSSE / SECEC),
    seit 2009 für GR

MEMBER OF BOARD OF DIRECTORS

  • European Society for Surgery of the Shoulder and Elbow (ESSSE / SECEC), seit 2009

Member of QUALIFICATION COMMITTEE

  • European Society for Surgery of the Shoulder and Elbow (ESSSE / SECEC), seit 2013
  • zur Erarbeitung und Festlegung der Kriterien zu Erlangung der Europa Qualifikation zum Schulter- und Ellenbogenchirurgen.