Praxis Düsseldorf

Tel: +49 201 455 1305
Termin: nach Vereinbarung

Focus Ärzteliste

Laut Focus Ärzteliste gehört Dr. med. Georgousis zu Deutschlands besten Schulter- und Ellenbogenspezialisten.

Kliniken & Praxen

Vereinbaren Sie noch heute einen unverbindlichen Beratungstermin in unserer Klinik in Essen oder Praxis in Düsseldorf.

Schultergelenk - Infektionen

Akute und chronische Infektionen

Infektionen des Schultergelenkes können fortgeleitet über den Blutkreislauf von offenen Wunden, vereiterten Zähnen, der Gallenblase oder den Harnwegen entstehen. Weitere Möglichkeiten bestehen nach Injektionen, nach Operationen und bei eingebrachten Kunstgelenken.

Die Behandlung von akuten und chronischen Infektionen des Knochens und der Gelenke ist nahezu immer chirurgisch durchzuführen, da die Gabe von Antibiotika allein meist nicht erfolgreich ist. Die frühzeitige und genaue Erfassung des Krankheitserregers und der auf ihn wirksamen Antibiotika (Antibiogramm) ist von besonderer Wichtigkeit.

Das Ziel der Behandlung besteht zunächst in Ausheilung der Infektion und im Erhalt der Gelenkfunktion.

Schultergelenk – Akute Infektionen

Bei akuten Infektionen sollte möglichst frühzeitig eine meist arthroskopische manchmal eine offene Spülung mit Entfernung aller Fremdmaterialien, unterstützt durch gezielte Antibiotikagabe durchgeführt werden.

Schultergelenk – Chronische Infektionen

Bei chronischen Infektionen ist oft schon der Knochen und die umgebenden Weichteile befallen, so dass das abgestorbene Gewebe oder auch die vorher eingebrachte Endoprothese entfernt werden müssen („Debridement“) und ein vorläufiger Platzhalter aus porösem Kunststoff mit einer hohen Antibiotikakonzentration als vorübergehender Gelenkersatz eingebracht werden muss („artikulierender Spacer“), bevor nach sichergestellter Infektsanierung wieder ein Implantat eingesetzt werden kann.